Gesichtsmasken im Test: Schaebens oder Venus?

Hallo ihr Lieben!

In dieser Woche habe ich für Euch zwei Gesichtsmasken getestet. Zum einen die Feuchtigkeitsmaske von Schaebens für 0,50 Euro und zum anderen eine Maske der Marke Venus für 1,99 Euro.

PhotoGrid_1431085716324PhotoGrid_1431085603825

Nun zu meinem Abgecheckt-Test: Ich habe mit der teuren Maske von Venus begonnen und war schon beim Öffnen der Packung sehr überrascht, dass es eine sogenannte Vliesmaske ist, also keine Maske zum Verreiben, wie man es normalerweise kennt. Die Anwendung: Auf das gereinigte Gesicht auflegen, fünf Minuten einwirken lassen, entfernen, nicht abwaschen. Klingt einfach dachte ich mir, aber so war es leider nicht. Da die Maske aus einem Teil bestand und diese in der Packung gefaltet positioniert war, habe ich mich sehr schwer getan, die Gesichtsmaske auseinander zu falten, ohne sie zu zerreisen. Als ich es dann doch mit Bravour bestanden habe, kam das auflegen. Auf der Haut war es sehr kühl und eher unangenehm. Außerdem hat die Maske nicht wirklich gut gesessen bzw. gepasst. Sehr angenehm war wiederum der Geruch. Nach der Einwirkzeit musste man die Maske einfach abziehen. Wie in der Anwendung beschrieben, habe ich mein Gesicht danach nicht abgewaschen und fand das Gefühl dadurch eher unangenehm und klebrig auf der Haut. Auch nach 60 Minuten war dieses Gefühl noch vorhanden und ich habe mich dann doch dazu entschlossen mein Gesicht zu reinigen.


Die preisgünstigere Variante von Schaebens habe ich zwei Tage später ausprobiert. Die Anwendung war ähnlich: auf das gereinigte Gesicht auftragen, zehn Minuten einwirken lassen, mit Kosmetiktuch Reste entfernen, nicht abwaschen. Im Gegenteil zu der anderen Maske war diese keine Vliesmaske, sondern hatte eine cremeartige Konsistenz. Das Auftragen war sehr einfach und angenehm. Leider war in der Packung für meinen Geschmack zu wenig Inhalt und es wirkte nicht wie eine Maske, sondern eher wie eine Lotion. Nach zehn Minuten Einwirkzeit habe ich die Reste mit einem Wattepad abgetupft. Mein Gesicht hat weder geklebt, noch hatte ich ein unangenehmes Gefühl auf der Haut.


Meine persönliche Bewertung:

Mein Gewinner ist ganz klar die Feuchtigkeitsmaske von Schaebens. Ich war wirklich super begeistert und meine Gesicht war nach der Anwendung total weich und man hat den Unterschied zu vorher deutlich gesehen und gespürt. Der Preis ist für diese Leistung top und ich werde mir mit Sicherheit öfter eine Maske von Schaebens besorgen. Die Feuchtigkeitsmaske von Venus hat mich wirklich enttäuscht. Die Anwendung ist schwierig und ein Ergebnis war ebenfalls nicht zu sehen. Der Preis ist mit 1,99 Euro trotzdem ok.

Gesichtsmaske von Schaebens:

Leistung: sehr gut

Preis: gut

MundMundMundMundMund

Gesichtsmaske von Venus:

Leistung: schlecht

Preis: gut

MundMundMundschwarzMundschwarzMundschwarz

Eure Abgecheckt-Mädels

(Fotos: Amelie)

Advertisements

2 Gedanken zu “Gesichtsmasken im Test: Schaebens oder Venus?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s