WINGBRUSH Interdentalbürste im Abgecheckt-Test

Hey Ihr Lieben,

achtet Ihr bei Eurer Zahnpflege auch auf die Zahnzwischenräume? Oftmals werden diese übergangen oder nicht ausreichend gereinigt, obwohl sie ein Auslöser für Karies darstellen können. Mit Hilfe der WINGBRUSH, die ich für Euch getestet habe, soll dieses Problem kinderleicht gelöst werden. Da die Bürste klein und schmal ist, könnt Ihr sie immer mit auf Reisen und für unterwegs mitnehmen und somit für ein strahlendes Lächeln sorgen. Meine Erfahrungen mit diesem Produkt lest Ihr im heutigen Abgecheckt-Test!

Wingbrush (1).jpg


Hier geht’s zum gesamten Abgecheckt-Test: 


Ich habe für Euch das WINGBRUSH Starter Set (neue Edition) für 5,95 Euro getestet. Mit dieser Interdentalbürste soll das Alltagsproblem der Zahnzwischenraumreinigung ganz einfach gelöst werden, denn was gibt es Schöneres als ein bezauberndes Lächeln. Was sehr oft vergessen wird ist die Tatsache, dass die Zahnzwischenräume fast 40 Prozent der Zahnoberfläche bilden und für die Zahnbürste oft nicht so gut zu erreichen ist. Daher stellen sie beispielsweise häufig den Auslöser für Karies dar. Mit der WINGBRUSH, welche ihren Namen dem innovativen Design zu verdanken hat (sie besteht aus zwei “Flügeln”, im Englischen „wing”), soll dieses Problem jedoch gelöst werden.

Im Set enthalten sind zum einen der WINGBRUSH-Halter und Aufsätze in drei verschiedenen Größen, um die individuelle Größe zu ermitteln: Größe XS (ISO 0) für enge Zwischenräume, Größe S (ISO 1) für schmale und etwas größere Lücken oder Zähne mit Kronen, Brücken oder Implantaten und Größe M/L (ISO 3) für Kronen, Brücken oder Implantate und Patienten mit Parodontitis. Man presst die Bürste einfach leicht zusammen und schon kann die Reinigung beginnen. Dank des „Fühlers“ lassen sich Zwischenräume problemlos finden, ohne dass dabei das Zahnfleisch verletzt wird. Die Reinigung erfolgt sehr schnell, sodass man sie auch in die tägliche Zahnpflegeroutine einbauen kann.

Falls die Aufsätze verbraucht sind, gibt es Refill-Sets in den drei genannten Größen XS, S und M/L mit jeweils acht Bürsten für 4,45 Euro.


Meine persönliche Bewertung:

Die WINGBRUSH hat meiner Meinung nach ein ansprechendes Design und macht auch optisch etwas her. Auch die Pflege ist sehr einfach und unkompliziert und schnell erledigt. Daher kann man Zahnzwischenräume auch ganz entspannt vor oder nach der täglichen Zahnreinigung pflegen. Aufgrund ihrer kleinen Größe lässt sich die Bürste auch ohne Probleme auf Reisen mitnehmen. Einen kleinen Punktabzug gibt es allerdings für den Preis, da die Refill-Sets fast genauso teuer sind wie die Bürste selbst und man diese schnell nachkaufen muss, da im Starter-Set nur jeweils ein Aufsatz pro Größe enthalten ist.

Preis: mittelmäßig

Leistung: sehr gut

Pflege: sehr gut

MundMundMundMundMundschwarz

Eure Nina

(Fotos: © Abgecheckt-Blog)


Werbung (Markennennung/Verlinkung) | Danke an WINGBRUSH für das Sponsoring!

Advertisements

Ein Gedanke zu “WINGBRUSH Interdentalbürste im Abgecheckt-Test

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s