Zeit ist Gold: Uhren im Abgecheckt-Test

Hallo meine Lieben!

Unser heutiger Abgecheckt-Test läuft unter dem Motto: Zeit ist Gold. Denn Uhren in Goldtönen sind zur Zeit total angesagt und sehen am Arm edel aus. Ich teste für Euch die Damenuhr Cecile Petite von Fossil und das Modell NY4485 von DKNY.

Uhr4  

Vielen Dank an Fossil für das Sponsoring und die Unterstützung.


Uhr8

Die DKNY NY4485 liegt preislich bei 98,99 Euro und hat ein Quartzuhrwerk. Durch das Mineralglas sieht man das analoge Display der Uhr. Das Modell von DKNY ist sehr schlicht gehalten und hat auf dem Ziffernblatt nur wenige Striche und keine Zahlen. Man muss deshalb genau hinsehen, um die Uhrzeit korrekt ablesen zu können.

Uhr9

Die DKNY NY4485 besteht aus einem Edelstahlgehäuse und ihre Farbe ist Gold. Sie passt somit wunderbar zu meinem bisherigen Schmuck. Da sie schlicht und klassisch ist, finde ich sie gut zu kombinieren. Egal ob im Job, in der Uni oder in der Freizeit, das DKNY-Modell passt durch seine Schlichtheit an jedes Damenhandgelenk.

Uhr11

Was den Verschluss der NY4485 angeht, habe ich nichts zu bemängeln. Dieser besteht aus einer Klappfeder und schließt gut. Auch mit langen Fingernägeln, bekomme ich ihn problemlos auf und zu. Leider ist die Uhr nicht wasserdicht.


Uhr5

Mein nächster Abgecheckt-Kandidat ist die Cecile Petite von Fossil. Diese liegt preislich bei 149 Euro. Die Damenuhr ist besonders für Frauen, die auf auffällige Modelle stehen, ein Muss. Sie ist wesentlich kleiner als das bekannte Cecilemodell und ist mit 54 roségoldfarbene Glassteine verziert. Die Cecile Petite hat ein römisches Ziffernblatt, das größer ist, als das der NY4485 von DKNY. Mir fällt es bei der Fossiluhr wesentlich einfacher die Uhrzeit abzulesen.

Uhr7

Durch ihre roségoldfarbene Farbe liegt die Cecile Petite gerade total im Trend. Da sie edel aussieht, kann man sie als Hingucker sowohl zu einem schlichten, als auch zu einem besonderen Outfit tragen. Jedoch würde ich auf weiteren auffälligen Schmuck verzichten. So kommt die Fossiluhr gut zur Geltung.

Uhr10

Der Verschluss der Cecile Petite besteht aus einer Faltschließe. Man zieht das Band zuerst komplett über das Handgelenk und kann es dann zuklicken. Ich finde den Verschluss nicht ganz so sicher, wie den des DKNY-Modells. Während meines Tests ist er mir ganze zwei Mal unabsichtlich aufgegangen. Positiv: die Uhr bleibt durch das geschlossene Band am Handgelenk hängen. Außerdem ist sie wasserdicht bis 10 ATM.


Meine persönliche Bewertung:

Beide Damenuhren haben ihren Charme. Die DKNY NY4485 besticht durch ihre Schlichtheit und hat außerdem einen niedrigeren Preis. Die Cecile Petite von Fossil ist hingegen auffälliger und kann problemlos als Schmuckstück anstatt eines Armbands oder Ringes getragen werden. Mein persönlicher Favorit ist das Modell von Fossil.

Die DKNY NY4485:

Uhr1

Preis: sehr gut

Leistung: sehr gut

Stylefaktor: gut

MundMundMundMundMundschwarz

Die Cecile Petite von Fossil:

Uhr2

Preis: gut

Leistung: sehr gut

Stylefaktor: sehr gut

MundMundMundMundMundschwarz

Eure Julia

(Fotos: privat)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s