Bio-Kosmetik von Swiss Bionic Cosmetics im Abgecheckt-Test

Hey Ihr Lieben,

in den letzten Wochen stand bei mir mal wieder ein intensiver Beauty-Test auf dem Programm. Ich habe über einen längeren Zeitraum verschiedene Produkte von Swiss Bionic Cosmetics für Euch getestet. Wer die Marke nicht kennt: Hierbei handelt es sich um zertifizierte, mit Tiefenwirkung versehene und medizinisch wirkende Bio-Kosmetik für alle Hauttypen. Ich war sehr gespannt, wie die Produkte sind und möchte Euch nun nach einer ausgiebigen Testphase meine Erfahrungen mit Euch teilen. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen!

Bio-Kosmetik (1).jpg


Bis zum 31.03.2019 erhaltet Ihr im Onlineshop von Swiss Bionic Cosmetics mit dem Gutscheincode natur10 10 Euro Rabatt ab einem Einkaufswert von 100 Euro, mit dem Gutscheincode natur20 20 Euro Rabatt ab einem Einkaufswert von 150 Euro und mit dem Gutscheincode natur40 40 Euro Rabatt ab einem Einkaufswert von 200 Euro.


Hier geht’s zum gesamten Abgecheckt-Test: 


Swiss Bionic Cosmetics ist laut ihrer Homepage Spezialist für sensible und empfindliche Haut und bietet, wie bereits gesagt, eine mit Tiefenwirkung versehene, medizinisch wirkende BIO-Kosmetik. Passend dazu lautet ihre Philosophie: „Natürlich, bionisch, rein.“ In ihrem Sortiment befinden sich natürliche, reine und hochwirksame Hautpflegeprodukte, die alle dermatologisch getestet und aufgrund ihrer Hautverträglichkeit und ihrer Qualität von vielen Heil- und Hautärzten empfohlen werden. Zudem sind sämtliche Produkte nach dem internationalen BIO-Standard COSMOS ORGANIC V2 (COSMOS ORGANIC entspricht dem höchsten Qualitätsstandard in der Kosmetik) zertifiziert: Die Cremes sind frei von synthetischen Farb- und Duftstoffen, Parabenen sowie Rohstoffen auf Mineralölbasis. Auch Nanopartikel und Silikone oder andere Kunststoffe sind nicht enthalten. All diese Punkte sind für uns persönlich sehr wichtig und wir versuchen auch darauf zu achten, dass diese in Beauty-Artikel, die wir benutzen, nicht enthalten sind. Hierfür gibt es definitiv einen Pluspunkte, denn geprüfte Qualität unterstützen wir immer.

Alle Produkte haben ein äußerst geringes Allergiepotential, was bei mir (Nina) sehr wichtig ist, da ich für so etwas sehr anfällig bin. Zudem sind sie für alle Hauttypen, auch für extrem sensible Haut, geeignet. Was wir ebenfalls toll finden ist der regionale Bezug, den das Unternehmen für sich nutzt: „Frisches Gletscherwasser, entnommen am Fuße der Glarner Alpen, kombiniert mit dem der Haut wohlbekannten Hyaluron ist die Basis der im Herzen der Schweiz entwickelten und produzierten Bionic Cosmetics Produkte“, heißt es auf deren Homepage. Natürliche Vitamine und regenerative Wirkstoffe, die die Natur für uns bereitstellt, werden effizient genutzt. Dazu gehören z.B. Jojobaöl, Edelweiss Extrakt, Algen oder Sheabutter.


Ich habe drei verschiedene Produkte getestet und möchte Euch nun zu jedem eine kleine Einschätzung meinerseits geben.

20190124_155345.jpg


Day Rich – Anti-Aging Cream

Die reichhaltige Anti-Aging Tagespflege kostet 89,95 Euro (50 ml) und enthält original Schweizer Edelweiss-Extrakt, das die Bildung von schädlichen freien Radikalen verhindern, die Haut vor schädlicher Sonneneinstrahlung schützen und altersbedingte Hautveränderungen verzögern soll. Die Creme soll die Haut intensiv mit Feuchtigkeit und wichtigen antioxidativen Nährstoffen während des Tages versorgen und besteht aus natürlichen Algen und zertifizierten Bio-Extrakte, wie Edelweiss und Share Butter in Kombination mit Hyaluron und Jojobaöl.

 

Die Tagespflege habe ich morgens auf Gesicht und Hals aufgetragen und gut verteilt. Mir ist sofort der sehr angenehme Duft aufgefallen, der zwar intensiv, aber keinesfalls zu aufdringlich oder dominant war und die etwas flüssige Konsistenz. Die Creme ist sehr schnell eingezogen und hat keinen Fettfilm hinterlassen. Nach dem Auftragen hatte ich immer das Gefühl, dass mein Gesicht frisch und gepflegt ist.


Night Repair – Anti-Aging Cream

Passend zur Tagespflege gibt es auch eine regenerierende Anti-Aging Nachtcreme für ebenfalls 89,95 Euro (50 ml). Sie soll die natürliche Regeneration der Haut über Nacht fördern. Die natürlichen Algen und zertifizierten Bio-Extrakte aus Edelweiss und Schachtelhalm in Kombination mit Hyaluron sollen zudem die Haut mit wichtigen Nährstoffen und Feuchtigkeit versorgen. Ziel ist es, die altersbedingten Hautveränderungen zu verzögern und die Hautelastizität zu wahren.

 

Die Nachtcreme habe ich vor dem zu Bett gehen auf meinem Gesicht und Hals aufgetragen und ebenfalls gut verteilt. Die Konsistenz ist hier deutlich dickflüssiger, als bei der Tagespflege und wirkt dadurch auch reichhaltiger. Sie war mir aber nicht zu „fettig“, sondern hat sich gut angefühlt und ebenfalls gut gerochen.


Edelweiß Serum – Anti-Aging Cream

Das Serum kostet ebenfalls 89,95 Euro (50 ml). Die Kombination mit zertifizierten Bio-Pflanzenextrakten in Kombination mit Hyaluron soll die Haut schnell und intensiv mit Feuchtigkeit und wichtigen antioxidativen Nährstoffen versorgen. Ziel des Serums ist es, das Hautbild zu verfeinern und den Teint ebenmäßiger und strahlender erscheinen zu lassen.

 

Auch das Serum habe ich auf dem Gesicht und Hals aufgetragen und als Grundlage für die Tages- oder Nachtcreme angewendet. Durch die gelige Konsistenz ist das Serum sehr schnell eingezogen. Allerdings konnte ich bei mir feststellen, dass es für meine sensible Haut etwas zu viel Produkt war, wenn ich danach auch noch eine Creme aufgetragen habe. Daher habe ich für mich entschieden, dass ich das Serum weglasse und stattdessen nur die Cremes verwende. Auch den Geruch des Serums fand ich nicht ganz so angenehm, wie bei der Tages- oder Nachtpflege.


Nun möchte ich Euch noch drei Schutzcremes vorstellen, die ich allerdings noch nicht getestet habe, da sie entweder nicht für mich geeignet sind (Baby Cream) oder es bisher noch keinen passenden Anwendungsanlass gab.

20190124_155855.jpg


Baby Cream – Protective Lamellar Cream

Die pflegende Schutzcreme kostet 19,95 Euro (50 ml) und ist mit zertifizierten Bio-Pflanzenextrakten, wie Edelweiss und Aloe Vera in Kombination mit pflegenden Bio-Ölen, versehen, die die zarte Babyhaut mit Feuchtigkeit sowie wichtigen Aufbaustoffen versorgen sollen. Die Creme soll zudem die empfindliche Haut pflegen und schützen, um einem Wundwerden im Windelbereich vorzubeugen.

 

Die Babycreme wird im Gesicht und Körper aufgetragen und ist frei von synthetischen Zusätzen, Duft- und künstlichen Farbstoffen.


Skin Rescue – Regenerative Lamellar Cream

Diese regenerative Schutzcreme kostet 29,95 Euro (50 ml) und beinhaltet zertifizierte Bio-Pflanzenextrakte, wie Edelweiss, Aloe Vera und Schachtelhalm. Sie sollen den natürlichen Regenerationsprozess unterstützen und die Haut mit Feuchtigkeit sowie wichtigen Aufbaustoffen versorgen.

 

Die Creme kann bei Juckreiz, Hautverletzungen und UV-Hautschäden im Gesicht, Hals und Körper angewendet werden.

Protective Aloe – Regenerierende Schutz Creme

Diese Handcreme kostet 19,95 Euro (50 ml) und besteht aus zertifizierten Bio-Pflanzenextrakten, wie Shea Nuss und Aloe Vera, und soll den natürlichen Regenerationsprozess unterstützen und die Haut mit Feuchtigkeit sowie wichtigen Aufbaustoffen versorgen.

 

Sie kann auf den Händen und am Körper angewendet werden und hilft bei Juckreiz und Hautverletzungen.


Meine persönliche Bewertung:

Von den drei von mir getesteten Produkten bin ich besonders mit der Tages- und Nachtpflege sehr zufrieden. Beide Produkte riechen sehr gut, haben meine Haut gut gepflegt und sie mit reichlich Feuchtigkeit versorgt. Auch das Serum möchte ich nicht grundsätzlich schlecht bewerten, da es bei einer weniger sensiblen Haut durchaus den gewünschten Effekt erzielen kann. Für meine Haut war ein zusätzliches Produkt allerdings etwas zu viel, sodass ich dieses nicht mehr benutzt habe. Einen Punktabzug gibt es allerdings für den Preis, da ich die Produkte doch recht teuer finde. Hier muss aber jeder selbst für sich entscheiden, ob er bereit ist etwas mehr für bestimmte Kosmetik auszugeben. Toll finde ich, dass es sich bei dieser Marke um Bio-Kosmetik handelt und alle Cremes frei von synthetischen Farb- und Duftstoffen, Parabenen sowie Rohstoffen auf Mineralölbasis sind. Auch die drei Schutzcremes für verschiedene Anwendungsbereiche finde ich total interessant, sodass ich sie bei Gelegenheit auf jeden Fall mal testen werde. Während unserer Testphase hat eine Anwendung keinen Sinn gemacht, da wir (zum Glück) weder eine Verletzungen noch Juckreiz hatten. Solltet Ihr Erfahrungen mit diesen Produkten haben, schreibt uns gerne Eure Meinung dazu unten in die Kommentare!

Kleiner Tipp: Wir haben noch eine tolle Rabatt-Aktion für Euch, wenn Ihr die Produkte auch mal testen möchtet:

Rabattaktion-SBC.jpg

Preis: teuer

Anwendung: leicht

Geruch: gut

Leistung: gut

MundMundMundMundMundschwarz

Eure Nina

(Fotos: © Abgecheckt-Blog)


Werbung (Markennennung/Verlinkung) | Danke an Swiss Bionic Cosmetics für das Sponsoring!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s